Weihnachtskugeln mit Fingerabdrücken


Tierisch coole Weihnachtskugeln

Jetzt wird gebastelt!

Ihr kennt bestimmt die vielen bunten Kugeln, die zu Weihnachten an eurem Weihnachtsbaum hängen. Aber die hat ja jeder. Wie wäre es, wenn ihr den Schmuck für euren Weihnachtsbaum einfach neu gestaltet?

Und das braucht ihr dafür:

• Alte Christbaumkugeln
• Acrylfarbe in braun
• Einen schwarzen Filzstift
• Rote Bommel
• Heißkleber
• Wackelaugen

Legt den Tisch, auf dem ihr basteln wollt, am besten mit Zeitungspapier aus, damit ihr den Tisch nicht vollkleckert. Dann kanns auch schon los gehen.

Weihnachtskugeln mit Fingerabdrücken

Schritt 1:
Schnappt euch die alten Christbaumkugeln und die Acrylfarbe. Damit legt ihr los. Malt einen eurer Finger mit der braunen Farbe an und drückt ihn auf die Kugel. Damit eure Rentiere nicht zu klein werden, nehmt ihr am besten euren Daumen. Ihr könnt entweder einen Abdruck auf eine Kugel machen oder auch mehrere.

Weihnachtskugeln mit Fingerabdrücken

Schritt 2:
Hängt eure Kugeln dann am besten zum Trocknen an einem Faden auf. Dadurch verwischt euch die Farbe nicht und man kann eure Fingerabdrücke noch erkennen. Wenn die Farbe dann komplett getrocknet ist, kann es weiter gehen. Jetzt könnt ihr mit dem schwarzen Filzstift an jeden Fingerabdruck ein Geweih malen.

Weihnachtskugeln mit Fingerabdrücken

Schritt 3:
Klebt dann einen roten Bommel als Nase auf und mit zwei Wackelaugen sehen eure Rentiere dann richtig niedlich aus, oder?

Weihnachtskugeln mit Fingerabdrücken

Schritt 4:
Dann seid ihr auch schon fertig. Eure süßen Christbaumkugeln könnt ihr dann entweder mit einem Faden im Baum aufhängen, oder ihr nehmt einen Kugelaufhänger. Das sind die kleinen Haken, mit denen eure Eltern die Kugeln immer in den Baum hängen. Bunte Bänder sehen aber auch richtig schön aus. So kann Weihnachten kommen!

Weihnachtskugeln mit Fingerabdrücken


Like it? Share with your friends!