Eine Hammer-Muttertagskarte!


0

• Einen Hammer
• Aquarellpapier
• Veilchen-Blüten
• Küchentücher
• Eine Pinzette

Eine Hammer-Muttertagskarte!

Legt euch bitte unbedingt eine Unterlage drunter. Wenn ihr mit dem Hammer los legt, wollt ihr ja keine Löcher in den Tisch klopfen. Handtücher oder Wolldecken eignen sich am besten. Dann kann’s los gehen!

Schritt 1:
Schneidet das Aquarellpapier zu. Das könnt ihr machen, wie ihr wollt. Ihr entscheidet, wie groß die Karte für eure Mama werden soll. Dann legt ihr die Veilchen-Blüten mit dem Kopf nach unten auf dem Papier zurecht.

Eine Hammer-Muttertagskarte!

Schritt 2:
Wenn alle Blüten richtig liegen, legt ihr eine Schicht Küchentücher auf die Blüten und das Aquarellpapier. Und dann nehmt ihr euch den Hammer zur Hand.

Eine Hammer-Muttertagskarte!

Schritt 3:
Mit dem Hammer kloppt ihr jetzt ordentlich auf den Stellen rum, an denen die Blüten liegen. Natürlich nicht zu doll, ihr wollt aus dem Küchentisch ja schließlich kein Feuerholz machen! Eventuell braucht ihr ein bisschen Geduld und solltet immer zwischendurch nachgucken, ob das Papier die Farbe angenommen hat.

Eine Hammer-Muttertagskarte!

Schritt 4:
Wenn ihr mit dem Ergebnis zufrieden seid, könnt ihr die zermatschten Blüten vorsichtig mit einer Pinzette vom Blatt lösen. Jetzt müsst ihr die Karten nur noch trocken lassen und eurer Mama eine liebe Botschaft schreiben. Die wird sich bestimmt freuen!

Eine Hammer-Muttertagskarte!

Jetzt wird gebastelt!

Muttertag steht vor der Tür und ihr habt noch nichts für eure Mama? Dann bastelt ihr doch eine hübsche Karte. Wie das geht? Mit einem Hammer!

Das perfekte Geschenk für Mama

Was für Materialien braucht ihr?


Like it? Share with your friends!

0